Vorgehensweise

Das Modul Digitale Bildverarbeitung bietet die Möglichkeit Fotos unterschiedlicher Formate in einen Comcut-Entwurf einzubinden. Dazu werden die Steine einfach fotografiert. Dies kann entweder mit einer digitalen Kamera geschehen oder mit einem normalen Fotoapparat. Wenn Sie eine Digital-Kamera verwenden, werden die Bilder z.B. per USB-Kabel oder mit einen Kartenleser direkt auf den PC übertragen.

p cc bv kl
Mit einem Bildbearbeitungsprogramm, das z.B. mit der Digital-Kamera mitgeliefert wird, können Sie die Bilder nachbearbeiten. So schaffen Sie sich eine Fotosammlung Ihrer Ausstellung. Diese Bilder können nun beliebig in Ihre Grabmal-Entwürfe eingefügt werden.

Es steht Ihnen frei, wieviele Fotos Sie iin einem Entwurf verwenden möchten. Dadurch können Sie Ihrem Kunden auf denkbar einfache Weise verschiedene Alternativen zeigen.

Das hier gezeigte Bild besteht aus 4 Bestandteilen: Steinfoto, Blumenfoto, Inschrift und Ornament. Das Ergebnis sieht verblüffend echt aus.

Foto in 3D
Eine andere Möglichkeit ist auch, das Foto in die 3D Ansicht zu übernehmen. Zwar wird das Foto dadurch nicht dreidimensional, aber man kann für Kataloge und auch Angebote überzeugende Bilder erstellen. Im nebenstehenden Beispiel wurden gleich 3 Fotos in die 3D-Ansicht übernommen.